Taunusstein, 16.6.21


1. Anmeldung / Kursgebühren / Vertrag

  1. Die Anmeldung zu den Kursen kann per E-Mail (mit dem kompletten Anmeldeformular), schriftlich (nur unter Verwendung unseres kompletten Anmeldeformulars) an die Marobad GmbH, Im Maisel 9, 65232 Taunusstein oder persönlich in der Geschäftsstelle erfolgen.
  2. Die Anmeldung muss immer mit AGB ausgedruckt und ausgefüllt sein.
  3. Es wird nach Abgabe der Anmeldung auch ohne Original auf ein Widerruf verzichtet, wenn das Marobad und der angemeldete Kunde zu einer Terminübereinstimmung schriftlich gekommen sind, das Anmeldeformular und die AGB dienen als Vertragsgrundlage für beide Seiten nach Terminvereinbarung.
  4. Innerhalb von 7 Tagen nach Terminabsprache, jedoch noch vor eigenem Kursbeginn kann jeder Kunde von seinem Vertrag zurücktreten, dies ist nur schriftlich möglich. Entscheidend für die Frist ist das Eingangsdatum im Marobad. Wurde die erste Kursstunde bereits besucht, ist eine Kündigung nicht mehr möglich. Danach ist die volle Kursgebühr fällig.
  5. Die Kursgebühr ist ab Rechnungsstellung fällig und wird eingezogen oder direkt mit Buchung vor Ort bezahlt.
  6. Bei erteilter Lastschrift mit Einzugsermächtigung werden die Gebühren ca. 3 Tage nach Rechnungserstellung abgebucht. Sollte die Mindestteilnehmerzahl bis dahin noch nicht erreicht sein, ist auch ein späterer Einzug möglich. Kosten, die durch fehlerhafte Kontoangaben der Teilnehmer, ungerechtfertigten Widerruf oder nicht ausreichende Kontendeckung entstehen, gehen zu Lasten des Kontoinhabers.
  7. Neukunden erhalten im Zuge der Kursplanung eine Kursplatzbestätigung, und müssen diesen Platz zu- oder absagen. Bei Zusage bzw. Bestätigung durch den Kunden gilt der Vertrag als verbindlich geschlossen.
  8. Bestandskunden melden sich per Unterschrift oder E-Mail zu einem Folgekurs verbindlich an. Bei Stornierung / Absage wird auf Punkt 4 verwiesen.
  9. Langzeitkunden sind automatisch für die nächste Kursstaffel angemeldet. Wird eine Teilnahme an der Folgestaffel nicht gewünscht, muss der Kunde dies schriftlich anzeigen..Erfolgt die Absage bei Langzeitkunden erst nach Rechnungstellung, wird eine Bearbeitungsgebühr von € 15,00 fällig.
  10. Das Auslegen der Wiederanmeldeliste wird den bestehenden Kunden schriftlich per E-Mail angezeigt. Die Wiederanmeldeliste steht allen Teilnehmern im angezeigten Zeitraum zur Verfügung.
  11. Anmeldungen sind jederzeit, d.h. auch während einer Staffel, möglich. Telefonische Auskünfte über Kursbelegungen sind unverbindlich, da sich die Belegungszahlen ständig ändern können. Unsere Kurse sind keine offenen Kurse, sondern in sich geschlossene Kurse und gehen über ein Quartal (i.d.R. ca. 10 Kurseinheiten). Sobald die Kursplanung abgeschlossen ist, erhält jeder Teilnehmer eine Rechnung, die in der angegebenen Frist zu begleichen ist.

2. Leistungsumfang / Schriftform

Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus der Kursbeschreibung der mehrfach jährlich stattfindenden Kursstaffeln. Änderungen durch die Marobad GmbH jedweder Art bedürfen der Schriftform. Der Kursleiter ist zur Änderung der Vertragsbedingungen und zur Abgabe von Zusagen nicht berechtigt.

3. Teilnahmebescheinigung

Die Marobad GmbH ist nicht berechtigt, Präventivkurse nach §20 SGB zu bescheinigen. Krankenkassenhefte werden nach Beendigung des Kurses abgestempelt, ohne die Gewähr der Anerkennung.

4. Mindestanzahl Teilnehmer / Langzeitkunden

Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist das Erreichen der festgelegten Mindestanmeldezahl zu Beginn des Kurses. Bei Nichterreichen dieser Mindestzahl behält sich das Marobad vor, den Kurs kurzfristig abzusagen. Eine Absage erfolgt schriftlich oder telefonisch. Langzeitkunden füllen das Anmeldeformular dementsprechend aus, jeder Kunde kann jederzeit seinen Vertrag in einen Langzeitkundenvertrag umwandeln, in der Kursplanung erhält der Langzeitkunde den Vorrang. Voraussetzung ist hier die Anmeldung zum Langzeitkunden. Zum Ende der jeweiligen Kursstaffel kann diese Mitgliedschaft jederzeit beendet werden.

5. Termine

Das Marobad behält sich vor, bei Krankheit oder technischen Defekten einzelne Kurstermine zu verlegen.

Außerordentliche Schließung durch höhere Organe die nicht in unsere Entscheidung fallen, müssen wir Folge leisten, in dem Moment ist eine Erstattung der Kursgebühr nicht mehr möglich, wir sind an einer fairen Lösung für beide Seiten interessiert.


Rücktritt / Rückzahlung / Kursausfall/Kursleitung

  1. Das Marobad kann auch nach erfolgter Anmeldebestätigung wegen mangelnder Beteiligung, Ausfall eines Kursleiters oder aus anderen Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, vom Vertrag zurücktreten. Bereits geleistete Zahlungen werden anteilig zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen das Marobad sind ausgeschlossen. Nach Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich.
  2. Bei überraschendem Kursausfall werden die Teilnehmer nach Möglichkeit vom Marobad verständigt. Ein Anspruch auf Verständigung besteht jedoch nicht.
  3. Krankheits- und urlaubsbedingte Ausfälle seitens der Kunden werden im Marobad nicht erstattet.
  4. Ein Anspruch auf eine feste Kursleitung besteht nicht, hier planen wir natürlich im Interesse unserer Kunden, aber auch der Wirtschaftlichkeit.

6. Haftung

  1. Alle Kursteilnehmer, die unsere Schwimmkurse besuchen, sind für die Dauer des Kurses über die Berufshaftplicht der jeweiligen Trainer versichert, dies setzt eine namentliche Kenntnis und schriftliche Anmeldung der Teilnehmer voraus. Eine Betriebshaftlich der Marobad GmbH ist selbstverständlich vorhanden.
  2. Für Unfälle auf dem Weg zum oder vom Veranstaltungsort, sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen aller Art übernimmt das Marobad gegenüber dem Teilnehmer keinerlei Haftung

7. Organisation der Kurse

Der Veranstaltungzeiten sind für jeden Kurs besonders ausgewiesen. Änderungen können nur im Einvernehmen mit dem Marobad erfolgen. Der jeweilige Kursleiter handhabt die Hausordnung und kann Personen, die den Kursablauf erheblich stören, von der weiteren Teilnahme ganz oder teilweise ausschließen. In diesem Fall hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung der bereits entrichteten Gebühren.

8. Hausordnung

Der Teilnehmer bestätigt mit seiner Anmeldung, die Hausordnung für die Sportstätte anzuerkennen, insbesondere das Tragen von sauberen Badelatschen. Ohne Badelatschen ist ein Zutritt nicht möglich.

9. Datenschutz

Gemäß § 5 Landesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass wir Namen und Anschriften von Kursteilnehmern zur weiteren Information auf EDV speichern. Adressen und Telefonnummern von Teilnehmern dürfen nicht weitergegeben werden. Wir nutzen whatsapp zur schnellen Verständigung, der Kursteilnehmer willigt ein, in kleinen Gruppen gespeichert zu werden, diese Gruppe entspricht der jeweiligen Kursgruppe.

10. Gültigkeit

Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsteile nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind. Mit der Bekanntgabe neuer Geschäftsbedingungen verlieren alle Früheren ihre Gültigkeit.

11. Erfüllungsort / Gerichtsstand / Wirksamkeit

Erfüllungsort ist der jeweils bekannt gegebene Ort des Kurses. Als Gerichtsstand wird Wiesbaden vereinbart. Verzichtet das Marobad im Einzelfall auf die Durchsetzung dieser AGB, so bedeutet das keine Abänderung dieser AGB.